Internationales Leoparden Knaben Turnier in Füssen

Nachwuchs-News

09.01.2004 01:0009.01.2004 01:00 | geschrieben von sw

Internationales Leoparden Knaben Turnier in Füssen

Vom 2. bis 4. Januar fand in diesem Jahr bereits zum 7. Mal das EVF Leoparden-Knabenturnier statt. Angetreten waren 11 deutsche und eine russische Mannschaft.In Gruppe A spielten der EV Füssen, EC Peiting, TuS Geretsried, Bad Nauheim, SC Riessersee und derKrefelder EV.Die Gruppe B setzte sich aus dem ESV Kaufbeuren, HC Lada Togliatti, EV Landshut, den Kölner Junghaien, dem EHC Nürnberg und dem Schwenninger EC zusammen. Bereits beim ersten Spiel gegen den Schwenninger ERC zeigte sich, dass die Knaben des ESVK nicht in Topform waren und somit den voll motivierten Schwenningern nicht ausreichend gegenhalten konnten.Im zweiten Spiel des Tages trafen die Kaufbeurer dann auf eine starke russische Mannschaft, die mit nur einem Gegentor die Partie klar für sich entscheiden konnte.Im dritten Spiel dieses Tages fanden unsere Knaben dann ihren Faden wieder und entschieden die Partie gegen den EHC Nürnberg klar für sich. Für den 3. Januar standen dann noch die beiden letzten Vorrundenspiele für den ESVK gegen den Kölner EC und gegen Landshut auf dem Plan. Beide Spiele gingen mit nur einem Tor Unterschied an die Gegner und so konnten sich die Kaufbeurer in einer schwierigen Vorrundenzusammenstellung leider nicht auf die vorderen Plätze vorarbeiten.Die Spiele der Finalrunde gegen die Mannschaften der anderen Gruppe wurden dann ab Samstag Nachmittag ausgetragen.Hier konnte der ESVK dann auch das Spiel gegen den EC Peiting am Samstag und die Spiele am Sonntag gegen Bad Nauheim und Geretsried klar gewinnen. Souveräner Turniersieger war die Mannschaft des HC Lada Togliatti mit 10:0 Punkten und nur einem Gegentor, gefolgt vom EV Krefeld mit 8:2 Punkten und 19:8 Toren.Das Mittelfeld der Abschlußtabelle belegten die 3 BEV Endrundenmannschaften , nämlich Landshut, Füssen und Kaufbeuren, die im Vergleich zu den ersten Plätzen während der Turniertage allesamt nicht zu ihrer gewohnten Stärke auflaufen konnten.

Zurück