Knaben können die letzten Heimspiele nicht gewinnen

U15 Schüler - News

14.03.2018 21:0514.03.2018 21:05 | geschrieben von Dirk Wohlgemuth

Knaben können die letzten Heimspiele nicht gewinnen

Kommendes Wochenende spielen die Jungjoker beim DEL Eishockey-Cup

Am Samstagnachmittag (03.03.18) waren die Knaben des ERC Ingolstadt zu Gast in der ErdgasSchwabenArena.
Es entwickelte sich im 1. Drittel ein schnelles, gutes Knabenspiel. Die jungen Joker setzten die Vorgaben der Trainer voll und ganz um. Der gut aufgelegte Torhüter Marcel Erhart konnte durch gute Paraden seine Mannschaft im Spiel halten. Doch durch eine kleine Unachtsamkeit konnten die Ingolstädter kurz vor dem 1. Pausentee mit 0:1 in Führung gehen.

Der ausgegebene Spielplan wurde im 2. Drittel nicht mehr umgesetzt, es schlichen sich Nachlässigkeiten im Abwehrverhalten ein, diese kippten das Spiel. Die angesprochenen Fehler nutzten die starke Ingolstädter Mannschaft gnadenlos aus. Hier konnte dann auch der Torhüter nicht mehr viel ausrichten, kurz vom den 2. Pausentee kam dann Leon Vajs zum Einsatz.

Im letzten Drittel änderte sich nicht mehr viel, der Torhüter Leon Vajs konnte mit einigen guten Paraden die zweistellige Niederlage verhindern. Endstand 2:9.

Am 10.03.18 kamen zum letzten Heimspiel der Knaben, die Schwenniger Wild Wings nach Kaufbeuren. Die Gäste aus Schwenningen spielten von der 1. Minute an, mit viel Tempo und zeigten, dass sie die Punkte aus Kaufbeuren mitnehmen wollen. So stand es bis zum 1. Pausentee bereits 0:5. Im 2. Drittel änderte sich wenig, die Defensive stand besser und die jungen Joker konnten auch 1 Tor erzielen so ging es mit 1:8 in die 2. Pause. Die Trainer fanden in der Pause wohl die richtigen Worte, so dass Schwenningen kein Tor mehr schießen konnte, die jungen Joker aber noch 4, somit war der Endstand 5:8.

 

In der Meisterschaft belegen die jungen Joker den 5. Platz hinter Nürnberg, Ingolstadt, Schwenningen und Landshut.
Am kommenden Wochenende nehmen die jungen Joker am DEL Eishockey-Cup in Schwenningen teil. Dort spielen sie in einer Gruppe mit Köln, München und Ingolstadt. Dieses Turnier gilt inoffiziell als deutsche Meisterschaft für Knabenmannschaften und wird vom DEB unterstützt.

Bericht: Ingrid Wirth

Zurück