Glorreicher Abschied der Schüler

Schüler-News

08.10.2017 22:1308.10.2017 22:13 | geschrieben von Dirk Wohlgemuth

Glorreicher Abschied der Schüler

Bye Bey Sparkassen-Arena

Beindruckender Sieg gegen Ingolstadt

Mit einem beeindruckenden 14:4 Sieg gegen den ERC Ingolstadt verabschiedeten sich auch die Schüler am Samstag von der alten Arena. Doch der erste Schlag gelangt den Ingolstädter schon in der ersten Spielminute. Sichtlich überrascht mussten die Joker erstmal wieder ins Spiel finden. In der 8. Spielminute gelang es dann den Kaufbeurern den Anschlusstreffer zu erzielen. Etwas Zeit ließen sie sich dann allerdings, doch in 16. Und 18. Spielminute gelang ihnen dann ein Doppelschlag. Mit dem Stand von 3:1 ging es dann in die erste Pause. Im zweiten Drittel starteten dann die Schüler richtig durch. Mit sechs weiteren, schön rausgespielten Toren und überzeugendem Überzahlspiel war das eindeutig ein Kaufbeurer Drittel. Lediglich zwei Gegentreffer gelangen den Ingolstädtern. Die Joker ließen auch im letzten Drittel nicht nach und konnten trotz deutlich körperbetonterem Spiel weitere fünf Tor schießen. Die Gegner mussten sich mit einem begnügen. Die Tore für Kaufbeuren schossen Volek (AS Schurr, Miller), Volek, Schweiger (AS Miller, Diebolder) Diebolder (AS Miller) Burghart (AS Volek) Diebolder (AS Schweiger) Volek (AS Schurr) Volek (AS Burghart, Schurr) Diebolder (AS Schweiger) Volek (AS Diebolder) Schweiger (AS Geibel, Diebolder) Schurr (AS Geibel) Diebolder (AS Miller) und Volek (AS Schurr)

Strafen für Kaufbeuren: 12 Minuten
Strafen für Ingolstadt: 14 Minuten

Die gute Leistung reichte am Sonntag nicht aus
Früh aufstehen durften die Schüler am Sonntag. Um halb zehn ging es in Rosenheim aufs Eis. Schon in der ersten Minute ging ein Kaufbeurer auf die Strafbank. Kaum wieder Vollzählig schossen die Joker ihr erstes und leider auch einziges Tor. Nach einem ausgewogenen Drittel ging es in die erste Pause. In Unterzahl wieder auf dem Eis zogen Rosenheim das Tempo wesentlich an. Der Körpereinsatz war hier präsenter und nur durch den stätigen Einsatz des Kaufbeurer Goalies Luca Mayer konnte in diesem Drittel Schlimmeres verhindert werden. In der letzten Minute mussten sie den Ausgleichstreffer der Rosenheimer hinnehmen, in doppelter Unterzahl. Auch nach der Drittelpause starteten die Kaufbeurer zu viert. Nach einem weiteren Doppelunterzahlspiel, dann wieder zu viert auf dem Eis fiel der Führungstreffer der Rosenheimer. Trotz unermüdlichem Einsatz der Joker konnten sie das letzte Tor in der 47. Minute nicht verhindern. Die letzten zweieinhalb Minuten spielten die Kaufbeurer dann ohne Goalie aber dafür mit sechs Feldspielern. Leider ohne Ergebnis. Somit endete das Spiel mit 1:3 für Rosenheim. Das Tor für den ESVK schoss Volek auf Zuspiel von Miller.

Strafen für Kaufbeuren: 14 Minuten
Strafen für Rosenheim: 18 Minuten (1x10+2)

Damit verabschiedet sich die Sparkassen-Arena vom Eissport. Die kommenden Spiele werden in der neuen erdgas schwaben arena stattfinden.

Bericht und Foto: Andreas Lenuweit

Zurück