ESVK Kleinstschüler-mit

Nachwuchs-News

01.11.2005 01:0001.11.2005 01:00 | geschrieben

ESVK Kleinstschüler-mit "Peace und Harmony" zum Turniersieg

(bf)Unter Leitung des Trainergespannes Gustl \"Peace\" Gejerhos und Gerhard \"Harmony\" Hegen blieben die Minijoker beim ept-Cup in Peiting an beiden Turniertagen ungeschlagen und wurden somit Turniersieger. Auf Einladung der Peitinger Kleinstschüler traten die Minijoker am vergangenen Wochenende bei ept-Cup an. In der Vorrunde mussten die Kaufbeurer Kleinstschüler gegen Füssen, Landsberg und Peissenberg antreten. Bereits im ersten Spiel traf man gleich auf den Lokalrivalen Füssen und erreichte ein 2:2 Unentschieden. Da die beiden weiteren Spiele gegen Landsberg mit 4:3 und gegen Peißenberg mit 10:1 gewonnen wurden, standen die Minijoker aufgrund des besseren Torverhältnisses an der Tabellenspitze. Der zweite Turniertag begann mit dem Halbfinalspiel gegen den SC Riessersee. Bis zur Halbzeit war das Spiel hart umkämpft und auf beiden Seiten fielen keine Tore. Nachdem der Schiedsrichter einen klaren Treffer der Minijoker nicht anerkannte, zeigten diese eine Trotzreaktion und gewannen das Spiel noch klar mit 4:0. Das zweite Halbfinale entschied Füssen mit einem 3:2 gegen Augsburg für sich. Das Finale brachte somit die Neuauflage des Gruppenspiel Kaufbeuren gegen Füssen. Beide Mannschaften zeigten sich hochmotiviert und es entwickelte sich ein spannendes Kleinstschülerspiel auf hohem Niveau. Die Führung der Füssener konnten die Minijoker ausgleichen und kurz vor Ende des Spieles sogar das 2:1 erzielen. Die letzten 60 Sekunden waren von einem Sturmlauf der Füssener Kleinstschüler geprägt, aber die Minijoker und vor allem Torhüter Konstatin Streidl sicherten das Ergebnis und somit den Turniersieg. In der Abschlusstabelle lagen die Minijoker also vor dem EV Füssen auf Platz eins, Augsburg setzte sich im Spiel um Platz drei gegen Riessersee durch. Fünfter wurde der EV Landsberg vor den Gastgebern, Innsbruck und Peißenberg. Beide Trainer zeigten sich mit der Leistung der Minijoker sehr zufrieden. Zumal die Minijoker neben den Peitingern die einzige Mannschaft war, die das ganze Turnier mit 4 Reihen spielte. Obwohl die gesamte Mannschaft eine Superleistung zeigte, sind dennoch die beiden Torhüter Kostantin Streidl und Bastian Kucis besonders zu erwähnen, da sie überragenden Leistungen boten.

Zurück