Nach Spielpause gleich ein Sechspunkte Wochenende für die ESVK Jugend

Nachwuchs-News

27.11.2005 01:0027.11.2005 01:00 | geschrieben

Nach Spielpause gleich ein Sechspunkte Wochenende für die ESVK Jugend

Nachdem die Jugendmannschaft am letzten Wochenende keine Spiele hatte, da der EHC Freiburg abgesagt hat, standen an diesem Wochenende gleich wieder zwei Spiele auf dem Programm. Ausgerechnet gegen den Tabellenletzten und Vorletzten. Zwei schwere Spiele, da in den meisten Fällen die 100%ige Konzentration fehlt, wenn man gegen „vermeidlich Schwächere“ spielt. Geretsried kam am Samstag an die Wertach, und wurde von Anfang an mit hohem Tempo unter Druck gesetzt. Leider waren die Hausherren aber auch ziemlich nervös und fanden nicht so richtig zum Spiel. Durch die Tore von Tim Weisser und Christoph Seitz ging die Mannschaft mit einer 2:0 Führung in die erste Pause. Im zweiten Drittel ließ man die Gäste mehr Raum zum spielen und kassierte sich so zwei Gegentore. Dem gegenüber konnten die Hausherren aber auch drei Tore selbst schießen. Das letzte Drittel endete mit einem Remis von 1 – 1. Letztendlich gewann Kaufbeuren verdient mit 6 – 3, wenn auch nicht mit der spielerischen Überlegenheit wie man es aufgrund der Tabelle vermuten konnte. Positiv zu erwähnen, sind die vier erzielten Tore von Christoph Seitz, der auch die interne Scorerwertung der ESVK Jugend mit 20 Toren anführt. ESVK Jugend – TuS Geretsried 6 : 3 ( 2:0, 3:2, 1:1 ) Tore: 1:0 01:43 Weisser (Kreß) 2:0 10:34 Seitz 2:1 22:07 3:1 22:27 Seitz 4:1 24:49 Vycichlo (Kreß,Weisser) 5:1 26:15 Seitz 5:2 36:08 5:3 47:34 6:3 53:11 Seitz Strafen: ESVK 14 Minuten Geretsried 12 Minuten Im zweiten Spiel des Wochenendes, fuhr das Jugendteam nach Miesbach. Ein bekannt schwerer Gegner, der am Vortag mit einem klaren Sieg gegen Augsburg nach Hause kam. Doch die ESVK Spieler begannen so wie, sie am Vortag aufhörten nämlich mit viel Tempo und recht passablem Spiel. Doch wiederum konnte man das erste Drittel nur mit 1-1 abschließen, erzielt durch den Treffer von Christoph Seitz. Das zweite Drittel dominierten dann nur noch die Kaufbeurer . Spielerisch und kämpferisch wurde gut gespielt und durch die Tore von Jan Kielhorn und dem Schülerspieler Marco Habermann wurde die Leistung auch belohnt. Es hätte durchaus noch eine höhere Führung sein können, doch der Torwart der Hausherren bot eine sehr gute Leistung und bewahrte so seine Mannschaft vor ein Debakel. Nach dem Anschlußtreffer der Gastgeber zum 2:3 wurde die ganze Partie noch einmal spannend, doch Dominik Hachmann stellte den alten Abstand wieder her. Zu guter letzt war es Johannes Sigl vorbehalten den Siegtreffer zum Endstand von 2:5 ins leere Gehäuse zu schießen. TEV Miesbach – ESV Kaufbeuren 2 : 5 ( 1:1,0:2, 1:2 ) Tore: 0:1 07:45 Seitz (Kielhorn) 1:1 17:25 1:2 27:11 Kielhorn 1:3 27:24 Habermann 2:3 45:03 2:4 54:44 Hachmann (Vorderbrüggen) 2:5 58:45 Sigl (Neumann) Strafen: TEV Miesbach 20 ESV Kaufbeuren 22 + 10 Disz.

Zurück