Volle Punktzahl für die Jugend

Nachwuchs-News

15.01.2006 01:0015.01.2006 01:00 | geschrieben

Volle Punktzahl für die Jugend

(ba)Alles andere als Pech, hatten die Jugendspieler des ESV Kaufbeuren am Freitag, den 13. Es war das erste Punktspiel im neuen Jahr, und dann auch gleich das Lokalderby gegen den EV Füssen. Wie gesagt, es war der 13. , das aber nur für die Gäste. Der ESVK wollte nach bisher zwei Niederlagen in der aktuellen Saison, unbedingt gewinnen. Das brachten sie auch sehr eindrucksvoll in der ersten Spielminute zum Ausdruck. Durch die Tore von Christoph Seitz und Daniel Kreß führten die Gastgeber nach nur 54 Sekunden mit 2-0. Das sollte es aber im ersten Abschnitt nicht gewesen sein. Noch einmal Seitz mit der 3-0 Führung und Tim Weisser zum Zwischenstand von 4-0. Der EV Füssen kam überhaupt nicht ins Spiel, so dominant waren die Joker auf dem Feld. Im zweiten Drittel wurde das Spiel etwas offener, aber besser machten es die Kaufbeurer und das nötige Glück hatten sie auch. Hachmann, Habermann & Engel waren die Torschützen zum 7-0. Sehr diszipliniert und konzentriert gingen die Hausherren auch das letzte Drittel an und konnten so das Ergebnis durch die Tore von Morhardt, Seitz Oliver, und Hachmann gar auf 10-0 erhöhen. „Bei uns hat heute alles geklappt. So einen Tag hast du als Mannschaft vielleicht einmal in der ganzen Saison. Aber die Jungs haben diesmal den Sieg auch unbedingt gewollt. Sie haben sehr gut gespielt und sich selbst ein großes Geschenk gemacht. Wir Trainer sind sehr stolz auf die Jungs“ ESV Kaufbeuren – EV Füssen 10 – 0 (4-0,3-0,3-0) Tore: 1:0 00:22 Seitz,Christoph (Engel) 2:0 00:54 Kreß (Rott) 3:0 13:29 Seitz,Christoph 4:0 16:29 Weisser (Thiel) 5:0 24:17 Hachmann (Rott) 6:0 31:31 Habermann 7:0 35:42 Engel (Neumann) 8:0 40:23 Morhardt (Seitz Chr.) 9:0 46:37 Seitz Oliver 10:0 56:07 Hachmann Strafen: ESVK 24 Minuten Füssen 24 Minuten + 10 + Spieldauerdisziplinarstrafe Den Vorabend noch gar nicht so recht verdaut, reiste man am Samstag nach Erding. Nur 14 Stunden nach dem Erfolg gegen Füssen, ist es schwer sich gleich wieder voll zu konzentrieren und auch kräftemäßig wieder volle Leistung zu bringen. Letztendlich konnten die Joker nur mit viel Glück den Siegtrffer in der vorletzten Spielminute erreichen und so die drei Punkte mit an die Wertach bringen. Das Spiel war durch Nervosität von beiden Mannschaften geprägt. Viele Fehlpässe und vergebene Torszenen. Die Kaufbeurer konnten durch das den Schlagschuß von Andreas Neumann mit 1 – 0 in die Pause gehen, verloren aber das zweite Drittel mit einem Tor. Ausgeglichen ging es in den letzten Abschnitt. Zum Glück hatten beide Torwarte, Simon Schreiber und Dominik Wagner, ihre Normalleistung gezeigt, sonst hätten wir das Spiel nicht gewonnen. Auch das Glück war wieder auf unserer Seite. Stefan Rott erzielte durch einen schönen Treffer das 1 – 2 Führung. Dominik Hachmann hatte den Siegtreffer auf dem Schläger, doch konnte er den Alleingang nicht im Tor der Erdinger Unterbringen. Fast im Gegenzug glichen die Gastgeber in der 56 Spielminute zum 2 – 2 aus. Das Spiel schien ins Penaltyschießen zu gehen. Doch noch einmal Stefan Rott gelang nur 2 Minuten vor dem Ende die Führung und auch den Endstand zum 2 – 3. Wir haben nicht gut gespielt, müssen einfach lernen konstanter in der Leistung zu werden, denn in der Endrunde können wir uns keinen Durchhänger leisten. TSV Erding – ESV Kaufbeuren 2 – 3 (0-1, 1-0, 1-2) Tore: 0:1 14:02 Neumann 1:1 25:07 1:2 41:33 Rott (Hachmann, Kreß) 2:2 55:16 2:3 57:37 Rott Strafen: TSV Erding 24 Minuten ESV Kaufbeuren 20 Minuten

Zurück