ESVK Jugend Mannschaft hat ein Teilziel für die Saison erreicht

Nachwuchs-News

29.01.2006 01:0029.01.2006 01:00 | geschrieben

ESVK Jugend Mannschaft hat ein Teilziel für die Saison erreicht

{ba}Auch das dritte aufeinandertreffen der beiden Jugendmannschaften aus Kaufbeuren und Landsberg, konnten die Joker für sich entscheiden. Nach Toren haben die Kaufbeurer zwar nur mit 2 – 0 gewonnen, aber der Sieg war nie gefährdet und spielerisch konnten die Jungs vollkommen überzeugen. Mit etwas gemischten Gefühlen gingen die beiden Trainer in die Partie, da sie noch nicht einmal drei komplette Blöcke aufbieten konnten. Aber das Team setzte genau das um, was von ihn gefordert wurde. Sie gingen sehr konzentriert zu Werke. Im ersten Drittel war es Christoph Seitz, der auf ein wunderschönes Zuspiel von Stefan Rott und Andreas Neumann die 1 – 0 Führung herausschoß. Den 2 – 0 Endstand besorgte Stefan Rott im 2 Drittel. Der Schlußabschnitt endete 0 – 0, doch war die Überlegenheit der Hausherren ständig präsent. „Es kann niemand herausgehoben werden. Das Team hat hervorragend zusammen gespielt vom Torwart bis zu den Stürmern. Mit der Leistung und der Einstellung, brauchen wir uns in der Endrunde vor niemanden zu verstecken“, so das Fazit der Trainer. Nun geht es am Samstag zum Auswärtsspiel nach Freiburg ESV Kaufbeuren – EV Landsberg2000 2 – 0 (1:0, 1:0, 0:0) Tore: 1 – 0 14:02 Seitz (Rott, Neumann) 2 – 0 26:15 Rott (Engel) Strafen: ESV Kaufbeuren: 20 Minuten, + 10 Diszipl. EV Landsberg: 16 Minuten, + 10 Diszipl. Im zweiten Match mußte die stark dezimierte Mannschaft wieder einmal nur wenige Stunden nach Abpfiff aufbrechen zum nächsten Auswärtsspiel. Dies fand dann ausgerechnet auch noch in Freiburg statt. Nach vierstündiger Anreise, begann das Spiel doch gar nicht so schlecht. Wie immer gegen Freiburg dominierte die Gäste die Partie, doch die vielen Möglichkeiten wurden leichtsinnig verschenkt durch zu unkonzentriertes Schießen auf den guten aber nicht unbedingt unbezwingbaren Freiburger Goalie. So zog es sich eigentlich durch die ganze Partie. „ Wir waren bemüht, aber der letzte Schritt hat einfach gefehlt. Wir mußten heute für das hohe Tempo von gestern mit der Niederlage bezahlen. Der Kader umfasste noch nicht einmal drei Reihen für dieses Wochenende also einfach zu klein“ so das Fazit vom Trainer Michael Bahr. Aber das erste Saisonziel ist mit Erreichen der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft geschafft. „ Mit dem Sieg vom Freitag können wir nicht mehr auf Platz drei rutschen. Wir wollen aber mehr. Der nächste Schritt ist es die Bayrische Meisterschaft zu gewinnen. Dafür brauchen wir noch vier Punkte aus den letzten vier Spielen. Wir haben es selber in der Hand und es ist eine machbare Lösung. Danach kommt dann die letzte Phase, mit den Partien um die Deutsche Meisterschaft“. EHC Freiburg – ESV Kaufbeuren 5 : 2 (0:0, 2:2, 3:0) Tore: 1:0 27:54 2:0 28:10 2:1 28:33 Neumann (Fröhlich,Engel) 2:2 35:52 Seitz (Fröhlich) 3:2 49:52 4:2 52:43 5:2 59:04 emty Net Strafen: EHC Freiburg 22 Minuten ESV Kaufbeuren 14 Minuten

Zurück