Junioren gegen Bietigheim und Freiburg

Nachwuchs-News

10.10.2006 02:0010.10.2006 02:00 | geschrieben von vyc

Junioren gegen Bietigheim und Freiburg

(sp) Die Partie der Junioren gegen (lhttp://www.steelers.de/ Bietigheim l) war eigentlich nach 12 Minuten schon entschieden, nach dieser Zeit führten die Bietigheimer bereits mit 0:3 Toren. Daraufhin nahm Trainer Jogi Koch eine Auszeit und wechselte die Torhüter. Für Alexander Rippl kam Dominik Wagner ins Tor. Die Gastgeber kamen nun auch besser ins Spiel und kontrollierten die Begegnung. Doch mehr als ein Tor zu Beginn des 2. Drittels (24. Min.) durch Christoph Seitz wollte nicht gelingen, da man zwar druckvoll spielte, aber der erfolgreiche Abschluss fehlte. So ging auch das zweite Spiel gegen Bietigheim in dieser Saison mit 1:3 verloren. Strafzeiten: Kaufbeuren 16 Min. + 10 Min Disziplinarstrafe, Bietigheim 14 Min Genau umgekehrt verlief tags darauf das Spiel gegen den (lhttp://www.ehcf.de/ EHC Freiburg l). Es waren 3 Minuten und 42 Sekunden gespielt, da führten die Kaufbeurer mit 3:0 durch Toren von Andreas Schmelcher (Martin Kohlhund, Markus Kerber), Christoph Seitz und Martin Kohlhund (Robert Mayer). Dies war dann auch der Grundstock für einen nie gefährdeten 4:1 Sieg. Kaufbeuren war über die gesamte Spielzeit die tonangebende Mannschaft und wenn die mit nur 13 Spielern angetretenen Freiburger für Gefahr vor dem Kaufbeurer Tor sorgten, war dies eine sichere Beute für den sehr gut haltenden Torwart Tobias Ille. Das Tor zum Endstand von 4:1 erzielte Markus Kerber (Andreas Schmelcher, Martin Kohlhund) Strafzeiten: Kaufbeuren 26 Min., Freiburg 24 Min.

Zurück