Schüler, Jugend und Junioren am letzten Wochenende

Nachwuchs-News

21.12.2006 01:0021.12.2006 01:00 | geschrieben von vyc

Schüler, Jugend und Junioren am letzten Wochenende

(!Schüler Bundesliga Süd!) (/EC Bad Tölz – ESVK 5:3/) Wieder kein Glück hatten die Schüler in den beiden Spielen vom Wochenende. Am Samstag mussten unsere Jungs und Mädels in (lhttp://www.toelzer-jungloewen.de/ Bad Tölzl) beim Tabellenzweiten antreten. Obwohl die Kaufbeurer im ersten Drittel mit zwei Toren in Rückstand gerieten gaben sie nicht auf und Philipp de Paly konnte den Anschlusstreffer markieren. Kurz vor der Pausensirene stand es dann aber 3:1 für Bad Tölz. Den Mittelabschnitt konnten die Gäste das Spiel offener gestalten, aber keine der Chancen wurde verwertet. Im Schlussabschnitt keimte noch einmal Hoffnung auf eine Entscheidung beim Penaltyschiessen auf, Manuel Strodel und Phillip Kreß sorgten für den Anschluss und den Ausgleich. Doch vier Minuten vor Schluss war dieser Traum ausgeträumt, die Tölzer machten jetzt wieder mächtig Druck und das Spiel endete 5:3 für Bad Tölz. (/ESVK – SB Rosenheim 1:2 nach Penalty/) Joker gegen (lhttp://www.sbr-nachwuchs.de/ Starbullsl) stand am Sonntag auf dem Spielplan. Die Marschroute war klar – die Kaufbeurer wollten den Sieg und drei Punkte holen. Die Gastgeber setzten die Gäste spielerisch unter Druck und schnürten sie immer wieder im eigenen Drittel ein, aber nichts wollte gelingen. Mit dem Stand von 0:0 ging es in die erste Pause. Im zweiten Drittel waren knapp zwei Minuten gespielt als Kapitän Manuel Strodel auf Zuspiel von Lukas Brückner der Treffer zum 1:0 gelang. Diesen Stand konnten die Mannschaft bis zur 58. Spielminute halten, doch eine Minute vor Schluss klingelte es im Tor von Tobias Nuffer. Jetzt musste das Penaltyschiessen entscheiden, die Gastgeber konnten keinen verwandeln und der einzige Treffer und zwei Punkte gingen an die Starbulls aus Rosenheim. (!Jugend Bundesliga Süd!) (/ESVK – EV Füssen 1:3/) Zwar immer noch an der Tabellenspitze doch nach dieser Niederlage punktgleich mit dem Verfolger aus Augsburg ging die Jugend etwas zu leichtfertig in das Derby gegen die Jungs vom Kobelhang. Nachdem das erste Spiel gegen die (lhttp://www.ev-fuessen.de/ Füssenerl) erst im Penaltyschiessen gewonnen und das zweite, auch nach Penalty, verloren ging, musste die Jugend mit einem hoch motivierten Gegner rechnen. Gleich in der ersten Spielminute stand es nach einem Alleingang von Alexander Thiel 1:0 für die Gastgeber, doch anschließend musste der Füssener Torhüter im ganzen Spiel nicht mehr hinter sich greifen, während die Gäste noch zwei Mal erfolgreich waren. Trainer Arnim Kauer: „Immer, wenn wir eine zu lange Spielpause hinter uns haben, spielt die Mannschaft unkonzentriert und leichtsinnig. Für mich war es das schlechteste Spiel in dieser Saison und es fielen einige deutliche Worte zu dieser Leistung in den Pausen und nach dem Spiel!“ (!Junioren Bundesliga Süd!) (/ESVK – EHC Freiburg 5:0/) Weiterhin spannend bleibt es bei den Junioren im Kampf um Platz eins und zwei in der Tabelle der Bundesliga Süd. Am Samstag kamen die Wölfe vom EHC (lhttp://www.ehcf.de/ Freiburgl) an den Berliner Platz. Diese Begegnung konnten die Junioren mit viel Einsatz und Laufbereitschaft mit 5:0 Toren für sich entscheiden. Die Torschützen: Robert Mayer (2), Alexander Althenn, Marcus Kerber und Daniel Sontowski. Im Tor stand Tobias Ille. (/ESVK – SC Bietigheim-Bissingen 4:3 nach Penalty/) Gleich am Sonntagvormittag kam es zu einem Aufeinandertreffen zwischen den beiden Spitzenreitern. Den zahlreichen Fans wurde ein wahrer Eishockeykrimi geboten: Nach dreizehn Spielminuten klingelte es im Tor von Tobias Ille, doch zwei Minuten später konnte Daniel Sontowski auf Pass von Christoph Seitz ausgleichen. Nach der ersten Pause ging es genauso weiter, (lhttp://www.steelers.de/ Bietigheiml) traf zum 1:2 – acht Minuten später glich Kapitän Marcus Kerber (Dragan Radosavljevic, Michael Reichart) wieder aus. Auch hier blieb es bei diesen beiden Toren. Im letzten Drittel gerieten die mit nur dreizehn Feldspielern angereisten Steelers in der 41. Minute nach einem Treffer von Stefan Rott auf Pass von Marcus Kerber in Rückstand, doch die Antwort der Gäste kam gleich eine Minute später und am Ende der regulären Spielzeit hieß es dann 3:3. Jetzt ging es ins Penaltyschiessen. Die ESVK Spieler Dragan Radosavljevic, Robert Mayer und Marcus Kerber konnten den Gästekeeper erfolgreich ausspielen - Tobias Ille musste nur zwei Mal hinter sich greifen und zwei weitere Punkte standen auf dem Kaufbeurer Konto. Mit diesen beiden Siegen haben sich die ESVK Junioren bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer Bietigheim herangearbeitet.

Zurück