Junioren verlieren in Peiting 7:6 n. P

Nachwuchs-News

28.09.2007 11:5328.09.2007 11:53 | geschrieben von vyc

Junioren verlieren in Peiting 7:6 n. P

(ds) Nach den beiden Heimsiegen am Wochenende mussten die ESVK-Junioren auswärts gegen den EC Peiting antreten. Die Gastgeber waren in Bestbesetzung angetreten und hatten 5 Spieler mit Oberliga-Erfahrung im Einsatz. Auch der ESVK war durch 4 Spieler, die teilweise schon in der 1. Mannschaft gespielt haben verstärkt worden. Das erste Drittel begann ohne großes Abtasten. Die ersten 8 Minuten des Kaufbeurer Spiels waren geprägt durch unnötige Puckverluste, ungenaues Zuspiel und zum Teil gravierende Fehler im Abwehrverhalten. Endlich nach 8:02 Minuten erzielte Aßner auf Zuspiel von Röhling und Koch das ersehnte 0:1. Doch nur 32 Sekunden später glich Peiting durch einen vorausgegangen Abwehrfehler von Stotz zum 1:1 aus. Als der ECP in der 12. Minute mit nur 3 Feldspielern auf dem Eis waren (2 Peitinger saßen in der Kühlbox) schoss Seitz das 1:2, Assistenten waren Kohlhund und Neumann. In der 18. Spielminute erhöhte Sigl (Zuspiel Koch) auf 1:3 und Kohlhund unterstützt von Aßner und Sontowski ließ in der 20. Minute das 1:4 folgen Nach nur 1:05 Minuten im zweiten Drittel erhöhte Seitz auf Zuspiel von Sontowski und Kohlhund auf 1:5. Die mitgereisten Kaufbeurer-Zuschauer und wohl auch die Spieler glaubten schon jetzt an einen sicheren Sieg, doch in der 30. Spielminute erzielte Peiting in Unterzahl das 2:5. Erneut war es Aßner, der auf Zuspiel von Seitz und Sontowski die Führung auf 2:6 ausbaute. Diese hatte allerdings nur eine Minute Bestand und Peiting verkürzte auf 3:6. Mit diesem Stand ging es auch in die Drittel- pause. Was sich im letzten Drittel abspielte sollte man ganz schnell vergessen. Gerade einmal acht Minuten spielte Kaufbeuren komplett. Die restlichen 12 Minuten wurde immer in Unterzahl gespielt. Auf der Kaufbeurer Strafbank mussten fast Stehplätze vergeben werden, da diese überbesetzt war. Auf der Eisfläche gingen den Kaufbeurern die Verteidiger aus und dies hatte zur Folge dass Peiting ihre Überzahlsituation gnadenlos ausnutzte und in der 45./47. und 51. Spielminute zum 6:6 ausglich. Dies war auch der Spielstand nach der regulären Spielzeit und es kam zum Penaltyschiessen, das Peiting für sich zum 7:6 Endstand entschied. Trotz der Niederlage übernahmen die Kaufbeurer Junioren die Tabellenführung in der Bundesliga Süd-Gruppe. Das nächste Heimspiel der Juniorenjoker findet am kommenden Samstag, 29.09.2007 um 14.00 Uhr statt. Der Gegner dieser Partie ist der EV Füssen. Tore: 0:1 (9.) Aßner (Röhling, Koch), 1:1 (9.) Simon (Rehle, Vollmer), 1:2 (12.) Seitz (Kohlhund, Neumann), 1:3 (19.) Sigl (Koch), 1:4 (20.) Kohlhund (Aßner, Sontowski), 1:5 (22.) Seitz (Sontowski, Kohlhund), 2:5 (30.) Simon, 2:6 (38.) Aßner (Seitz, Sontowski), 3:6 (39.) Vollmer (Simon, Weninger), 4:6 (45.) Vollmer (Wasl, Weninger), 5:6 (47.) Simon (Vollmer, Weyrich), 6:6 (47.) Rehle (Vollmer, Weninger), 7:6 (60.) Rehle (Penalty) Strafminuten: EC Peiting: 20 ESVK: 26 plus je10 für Neumann, Hitzelberger und Aßner

Zurück