Knaben des ESV Kaufbeuren siegen erneut am Wochenende

U15 Schüler - News

27.09.2016 06:5727.09.2016 06:57 | geschrieben von Presseteam Nachwuchs

Knaben des ESV Kaufbeuren siegen erneut am Wochenende

Zum Heimspiel lud die Knaben-Mannschaft des ESV Kaufbeuren - zu Gast war der Ligarivale aus Füssen. Die Gäste störten die Kaufbeurer Sturmreihen im ersten Drittel immer sehr früh und boten wenig Platz in der neutralen Zone. Wenn einmal ein Durchkommen war, parierte immer wieder der Goalie der Füssener. Bis zur 15. Minute, als beide Seiten nur noch mit 4 Spielern auf dem Eis standen, war genug Platz in Führung zu gehen. Kurz vor Ende des ersten Drittel gelang es den Vorsprung weiter auszubauen und man verlies zur ersten Pause beim Stand von 2:0 das Eis. Im zweiten Drittel gingen die jungen Joker mit viel Elan aufs Eis und ließ den Füssener kaum noch eine Chance. Im Gegensatz, sie konnten sich im Füssener Drittel immer wieder festsetzen und so gelang es auch in den ersten 5 Spielminuten im 2. Drittel gleich drei weitere Tore zu erzielen. Mit einer 5:0 Führung plätscherte dann das Spiel so dahin. Auf einmal kamen die Pässe nicht mehr an oder wurde gar dem Gegenspieler zugepasst. So auch in der 37. Minute. Der EV Füssen verwandelte dies dann gleich zum Anschlusstreffer. Somit stand es 5:1 zur letzten Drittelpause. Im letzten Drittel ging es auf Seiten der Kaufbeurer so weiter wie zum Ende des 2. Drittels. Zwar gelang es noch einmal zwei Tore zu schießen, aber Füssen konnte nochmals in der 55. Spielminute verkürzen. So stand es am Ende 7:2.
Strafen Füssen: 7x2Minuten
Strafen Kaufbeuren 7x2Minuten
Torschützen ESV Kaufbeuren: 2X Philip Bidoul Jeweils 1X Mommensohn Jonas, Holzschneider Niklas, Wünsch Ivo, Weber Jakob, Assavikyuk Daniel


Am nächsten Tag trafen die Knaben auf den Verfolger der Kaufbeurer. Man war zu Gast im Curt Frenzel Stadion beim Augsburger EV. Man merkte gleich zu Beginn dass es heute schwer wird. Die Augsburger machten zu Beginn richtig Druck auf die Devise „Angriff ist die beste Verteidigung". So gelang es Ihnen auch in der 8. Minute in Führung zu gehen. Die Augsburger spielten ein gutes Stellungsspiel und die Pässe waren präzise. Dennoch gelang es unseren Stürmer immer wieder die Verteidigung der Augsburger zu unterlaufen. In der 10. Minute war es dann so weit, dem ESKV gelang der Ausgleichstreffer. In der 16. Spielminute war dann wieder strafzeitbedingt viel Platz auf dem Eis. Der ESVK konnte eine 4:3 Überzahl ausnutzen und mit 1:2 in Führung gehen. So ging es in die erste Drittelpause. Zu diesem Zeitpunkt war Augsburg klar die bessere Mannschaft. Frisch gestärkt aus der Pause ging es immer wieder mit guten Angriffen der Augsburger weiter. Langsam machte sich aber die viele Eiszeit des guten ersten Block der Augsburger bemerkbar und diese wurden langsam müde. In der 28. Minute gelang dem AEV dann der Ausgleichstreffer. Aufgewacht fingen dann die Kaufbeurer endlich zum Spielen an. So konnten die Joker in der 30. Minute wieder mit 2:3 In Führung gehen und gaben diese auch bis zum Schluss nicht mehr ab. Nur kurze Zeit drauf gelang ein gezielter Schuss über die Stockhand des Augsburger Goalies zum 2:4 Pausenstand. Jetzt waren alle gespannt wie es nach der Pause weiter geht. In der 42. Spielminute konnte der ESVK die Führung weiter ausbauchen. Nach einem Traumpass war es ein leichtes Spiel die Scheibe im Netz der Augsburger zu versenken. Jetzt merkte man deutlich dass die Augsburger ihr Pulver verschossen hatten und der konstanten Geschwindigkeit der Jokers nichts mehr entgegensetzen konnten. Die Jokers kamen immer wieder starke Schüsse aufs Augsburger Tor und der Goalie musste dem ein oder anderen Schuss klein beigeben. Beim Stand von 2:7 konnte dann geruhsam der Torwart in der 51. Minute gewechselt werden. Für den stark haltenden Goalie Luca Ganz kam Dominik Held. Er musste aber gleich zu Beginn seines Einwechselns ein paar gut geschossene Schüsse blocken, dies gelang auch ihm perfekt. Nach großem Gestochere in der 55. Minute vor dem Augsburger Tor war die Scheibe plötzlich im Netz zum Endstand von 2:8.
Strafen Augsburg 5x 2 Minuten
Strafen Kaufbeuren 1X 2 Minuten + 2+10 Minuten
Torschützen: 2x Philip Bidoul 2x Moritz Elias Jeweils 1x Johannes Keller, Niklas Holzschneider, Jakob Weber, Marco Munzig


Nächstes Wochenende sind dann einige Spieler beim Sichtungsturnier in Landshut aktiv. Hierfür wünschen wir David Stojicic, Daniel Assavolyuk, Dominik Held, Philipp Bidoul, Luca Ganz, Ronja Hark, Niklas Holzschneider, Julian Lenuweit, David Mische, Ivo Wünsche, Moritz Elias, Ferdinand Hummel, Marco Munzig, Anton Schreiner, Jakob Weber, Nicolas Wollnik viel Glück. Nächstes Heimspiel der Knaben ist am Samstag den 08.10.2016 zu Gast ist hier der Augsburger EV.

Zurück