Damen siegen 6:2 gegen die Pinguine Königsbrunn

Vereins-News

27.12.2006 01:0027.12.2006 01:00 | geschrieben

Damen siegen 6:2 gegen die Pinguine Königsbrunn

(bet) (!Damen revanchieren sich für Niederlage!) Mit einem deutlichen 6:2 Sieg schlug die Damenmannschaft des ESV Kaufbeuren bei ihrem fünften Heimspiel am vergangenen Freitag die (lhttp://www.pinguine-koenigsbrunn.de/ Pinguine Königsbrunn.l) Damit ist der ESVK zur Zeit auf Platz zwei der Landesligatabelle. Nachdem das Auswärtsspiel gegen den ESV Königsbrunn knapp mit 4:3 verloren ging, wollten sich die Eishockeyfrauen des ESVK beim Heimspiel revanchieren. Hoch motiviert startete die Mannschaft von Trainer Stefan Schmidt deshalb in die Partie, was in der elften Spielminute belohnt wurde, als Verteidigerin Bianca Stotz die Gastgeberinnen mit 1:0 in Führung schoss. Allerdings konterten die Pinguine Königsbrunn nur vier Minuten später mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1. Der ESVK lies sich von dem Gegentreffer aber wenig irritieren und versuchte immer wieder durch schnelle Kombinationen die Gäste unter Druck zu setzen. So traf schließlich Bettina Schade kurz vor Ende des ersten Spielabschnitts zum 2:1 und Mannschaftsführerin Kathrin Schor erhöhte noch auf 3:1. Nach der Pause zerstörten viele Strafzeiten auf beiden Seiten den Spielfluss des ESV Kaufbeuren, so dass dieser seine Führung nicht weiter ausbauen konnte. Da auch Torfrau Tanja Vrbas im mittleren Drittel alle Angriffe der Gäste erfolgreich abwehren konnte, ging es mit 3:1 in den letzten Spielabschnitt. Durch eine unglückliche Situation vor dem Tor der Allgäuerinnen konnten die Pinguine Königsbrunn dann zu Beginn der letzten 20 Minuten den 3:2 Anschlusstreffer erzielen. Dies ließ der ESVK allerdings nicht auf sich sitzen und Bettina Schade verwandelte ihren Alleingang in das vierte Tor für den ESVK. Und daraufhin erhöhte Kathrin Schor ebenfalls mit ihrem zweiten Tor in der Partie auf 5:2. In den letzten 30 Sekunden stürmte Bettina Schade wiederum ungestört aufs Tor der Pinguine Königsbrunn und sicherte somit den 6:2 Endstand. Mit diesem Sieg revanchierte sich der ESV Kaufbeuren für die 4:3 Niederlage im Auswärtsspiel und erkämpft sich wieder den zweiten Platz der Landesligatabelle. Tore: Bettina Schade (3), Kathrin Schor (2), Bianca Stotz Assist: Franziska Hallmann (2), Sarah Gritzbach Strafzeiten: ESV Kaufbeuren: 22 Minuten ESV Königsbrunn: 26 Minuten Nach einer längeren Weihnachtspause spielen die Damen des ESVK erst wieder am Sonntag, den 26.01.2007 um 17.00 Uhr in Fürstenfeldbruck.

Zurück