DEB: U16-Nationalmannschaft verliert gegen Finnland

DEB / BEV

28.10.2018 15:2228.10.2018 15:22 | geschrieben von Dirk Wohlgemuth

DEB: U16-Nationalmannschaft verliert gegen Finnland

4:1 und 9:0 Niederlagen in Vierumäki

Die deutsche U16-Nationalmannschaft trat vom 19. bis 21. Oktober in drei Länderspielen gegen Finnland an. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Stefan Mayer traf zunächst am 19. Oktober um 17.30 Uhr auf eine finnische A-Auswahl, ehe sie am Folgetag ab 15.00 Uhr gegen die B-Auswahl spielte.

Die Finnen zeigten sich dabei wie erwartet in allen Spielen als sehr starke Gegner. Die finnischen Auswahlmannschaften dominierten die Spiele und ihren deutschen Gegner. Das erste Spiel gegen die A-Auswahlmannschaft verlor man mit 4:1. Das bereits am Vortag hohe Tempo der Finnen kostete so viele „Körner", dass die deutsche Auswahl im zweiten Spiel gegen die B-Auswahl nur noch hinterlaufen konnte und Schadensbegrenzung betrieb. U16-Assistenztrainer Norbert Weber musste zusehen, wie das Deutsche Team keinen Zugriff auf das Spiel bekam und die in allen Belangen überlegenen Finnen mit 9:0 als Sieger vom Eis gingen.

Das deutsche Team wurde dabei von Verteidiger Philip Bidoul unterstützt, der die kaufbeurer Talentschmiede seit der Eishockeyschule durchlaufen hat.

U16-Bundestrainer Stefan Mayer nach der ersten Niederlage:
„Wir hatten uns nach dem letzten Turnier in Österreich vorgenommen, unsere Defensivarbeit zu verbessern. Gerade in diesem Bereich war heute eine deutliche Steigerung gegen starke Finnen zu erkennen. Wir haben im ersten Drittel dem Gegner mehr als Paroli geboten und gute Entlastungsangriffe gefahren. Im zweiten Drittel haben die Finnen den Druck erhöht und wir dementsprechend den offensiven Zugriff verloren. Trotzdem konnten wir uns insgesamt ordentlich präsentieren und haben eine gute Mannschaftsleistung gezeigt."

Bericht: Dirk Wohlgemuth
Quelle: deb-online.de

Zurück