DNL: ESVK auf Tuchfühlung mit der Spitze

U20 - DNL-News

25.09.2012 15:1325.09.2012 15:13 | geschrieben von Manuel Weis

DNL: ESVK auf Tuchfühlung mit der Spitze

Erstes Sechs-Punkte-Wochenende der Saison

Was sagt ein Trainer einer Mannschaft, die am Samstag den EV Landshut mit 10:1 vom Eis fegt vor dem Rückspiel einen Tag später? Wohl in etwa das, was ESV Kaufbeurens Juha Nokelainen vor dem zweiten Spiel der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) an seine Jungs richtete. „Ich habe sie vorgewarnt, dass das zweite Duell richtig schwer wird." Nokelainen sollte recht behalten – nach einem 3:2-Sieg fuhr der ESV Kaufbeuren aber erstmals mit sechs an einem Wochenende geholten Punkten wieder zurück in die Heimat. „Natürlich ist die Freude bei uns groß – die Punkte kann uns niemand mehr nehmen", jubelte ESVK-Neuzugang Maximilian Hadraschek. Am Samstag hatte Kaufbeuren den EVL klar in der Hand, führte nach 40 Minuten schon mit 9:1. Landshut hatte einen vollkommen gebrauchten Tag und sich spätestens nach 25 Minuten schon aufgegeben.

Das aber hatte Auswirkungen auf die zweite Partie: Am Sonntag hingegen wollte sich der DNL-Meister von 2011 die Butter nicht so leicht vom Brot nehmen lassen. Der EVL war kämpferisch und läuferisch sogar stärker als die gelb-roten. Speziell im ersten Drittel tat Kaufbeuren schwer. Juha Nokelainen war nach dem Spiel gar der Meinung, eigentlich hätte Landshut einen Zähler verdient gehabt. Auch Hadraschek, der am Sonntag ein Tor schoss und zwei vorbereitete und auch am Samstag schon fünf Punkte machte, sagte: „Das zweite Spiel war viel härter. Aber ein Sieg ist ein Sieg." Nach sechs Partien haben die Kaufbeurer nun zwölf Zähler auf dem Konto und belegen aktuell somit den dritten Tabellenplatz.

Zurück