DNL-Team qualifiziert sich für Play-Off-Viertelfinale

U20 - DNL-News

29.01.2013 08:2629.01.2013 08:26 | geschrieben von Manuel Weis

DNL-Team qualifiziert sich für Play-Off-Viertelfinale

Saisonziel Nicht-Abstieg geschafft

Die zwei deftigen Niederlagen des ESV Kaufbeuren in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) zeigen, dass die vorhandende Stadionproblematik nicht so einfach abgehakt werden kann, wie es den Trainern vor den Duellen lieb gewesen wäre. Die Eisbären Berlin gewannen am Samstag das in Füssen ausgetragene Spiel um Platz drei deutlich mit 8:4, am Sonntag setzte sich der Hauptstadtclub dann mit 6:1 durch. Seitdem die DNL-Mannschaft der Kaufbeurer ihre Spiele nicht mehr im eigenen Stadion austragen kann, wurden sechs von acht Partien verloren. ESVK-Trainer Juha Nokelainen machte am Wochenende das Über- und Unterzahlspiel als größten Unterschied aus. „Die Special Teams der Eisbären waren einfach deutlich besser", fand der Finne. Während Kaufbeuren am Samstag vom Spielstand her schon recht bald chancenlos war, hielt man sich am Sonntag immerhin 50 Minuten lang gut im Rennen. „Im letzten Drittel am Sonntag hat Berlin uns aber dann richtig zerlegt", musste ESVK-Co-Trainer Bruno Müller zugeben. „Eigentlich fehlen mir da die Worte – wir sind einfach aktuell nicht stabil", so der Eishockeylehrer. Auffällig ist, dass die Kaufbeurer sich mit zunehmender Spielzeit immer sehr schwer tun: Nur ganz selten gewannen sie zuletzt ein drittes Drittel – und da kommt man schnell wieder zur aktuellen Situation des Vereins. In der kommenden Woche wird die Mannschaft beispielsweise nur zwei Mal auf Eis trainieren können. „Das ist fast wie bei einer Hobbytruppe", gibt Nokelainen zu Protokoll. Vor allem am Samstag kam erschwerend hinzu, dass Kaufbeuren ganze 46 Strafminuten sammelte – Berlin hingegen nur acht. „Wir waren undiszipliniert", monierte Müller und Nokelainen fügte hinzu: „Das sagt schon viel aus. Es zeigt, dass wir frustriert waren." Nicht vergessen werden darf, dass Berlin keineswegs Laufkundschaft ist, die Mannschaft stand 2012 im Finale der DNL-Play-Offs.


Der ESV Kaufbeuren profitiert in seiner aktuellen Situation enorm vom sehr starken Saisonstart – und ist seit diesem Wochenende trotz der Null-Punkte-Ausbeute sicher für das Play-Off-Viertelfinale qualifiziert. In diese Richtung soll nun auch gearbeitet werden. Gleich zwei spielfreie Wochenenden hat das Team jetzt vor der Brust. In den knapp drei Wochen gilt es das Spielsystem zu verfeinern – passieren soll dies unter anderem bei einem zweitägigen Trainingslager, das demnächst in Füssen ansteht. „Wir schauen schon jetzt Richtung Play-Offs", sagt Nokelainen, der zudem bekräftigt: „Wir halten weiterhin zusammen – und das macht mich stolz."

Zurück