1 Sieg eine Niederlage

U17 Jugend - News

17.12.2013 18:3717.12.2013 18:37 | geschrieben von ESVK-Presseteam

1 Sieg eine Niederlage

Am 07.12. musste das Team zum zweiten Mal in die Fuggerstadt reisen. Hier begegneten sich wieder zwei Mannschaften auf Augenhöhe, Anfangs bestimmte jedoch der AEV das Spiel, da die Kaufbeurer wieder einmal den Start verschlafen haben und in dem körperbetonten Spiel wieder zu oft auf der Strafbank saßen. So stand es nach den ersten 20 gespielten Minuten 1:0 für die Augsburger. Im zweiten Drittel konnten das Team zwar in der 23. Minute den Anschlusstreffer erzielen, das Team blieb aber dank starkem Torwart weiter im Rennen, lediglich in der 39. Spielminute musste er noch einmal hinter sich greifen. Im Schlussdrittel stellte Augsburg seine Spielweise dann auf 2 Reihen um und musste bedingt durch die immer härter werdende Partie mehrmals auf die Strafbank. Hierbei schwanden bei den AEV´ lern erheblich die Kräfte. Nun witterten die Schüler ihre Chance und konnten durch ihre gute Kondition das Spiel drehen. In der 51 Spielminute erzielten sie den Ausgleich und um das Spiel letztendlich in der 55 Minute mit dem Führungstreffer zum 2:3 clever zu Ende zu spielen.

Tore für den ESVK: N. Strodel, M. Bittner, T. Ribnitzky

Beim Sonntagsspiel in der heimischen Sparkassen Arena hat das Team wie schon am Vortag den Start verschlafen und lag nach etwas mehr als einer Minute schon 0:2 hinten. Die Mannschaft gab sich aber nicht auf und kämpfte sich in einem packenden Spiel sehr gut bis zur Pause zum 3:2 zurück. Auch im 2. Abschnitt erhielten die Schüler wieder nach 30 Sekunden ein schnelles Gegentor, die Mannschaft zeigte sich an diesen Tag sehr kampfstark und ging mit einem 5:5 in die 2 Pause. Im Schlussabschnitt war im Gegensatz zum Vortag der Gegner diesmal cleverer und spielte ein in der 43 Minute erzielten 6:5 Vorsprung lässig runter. Kurz vor Schluss konnten die Landshuter in doppelter und in einfacher Überzahl sogar noch auf 8:5 erhöhen. Somit endetet die Partie nach 40 Minuten mit 5:8

Tore für den ESVK: M. Krammer (2), M. Lillich (2), M. Bittner

Zurück