Kaufbeurer U20 startet mit Doppelsieg in die neue Saison 19/20

U20 - DNL-News

09.09.2019 20:1409.09.2019 20:14 | geschrieben von Sven Hüttinger

Kaufbeurer U20 startet mit Doppelsieg in die neue Saison 19/20

Zwei hohe Siege gegen überforderte Riesserseer

Am Samstag, den 7.9.19 startete das Kaufbeurer DNL-Team in die neue Saison 19/20 Erstes Bully war um 19.30 Uhr im Olympia-Eissport-Zentrum in Garmisch, der Gegner waren die Burschen des Riesserseer SC.
Das erste Drittel begann für die Burschen um Trainer Daniel Jun erstmal erfolgreich, traf doch Lorenzo Valenti in der 5. Spielminute den Riesserseer Kasten zum 0:1 für die Kaufbeurer. Dann allerdings verloren die Kaufbeurer Youngster den Faden im Spiel, häufige Fehlpässe, leichtsinnige Aktionen und eine unkonzent- rierte Spielweise öffneten dem Riesserseer SC Raum und Tor und so kassierte das Kaufbeurer Team in der 14. und 17. Spielminute gleich zwei Gegentreffer und war nun im Rückstand. In der 19. Spielminute gelang Lorenzo Vanlenti der wichtige Ausgleich zum 2:2 und Marc Hofmann konnte die Kaufbeurer U20 durch ein schönes herausgespieltes Tor in der 20. Spielminute in Führung schiessen.
Im 2. Drittel präsentierten sich die Kaufbeurer Jungs nun wieder in gewohnten Stärke. Konzentriert erarbeite- ten sie sich Chancen auf dem Eis, suchten nach Lücken in den Reihen des Riesserseer SC und kämpften mit viel Einsatz um den Puck. In der 23. Spielminute konnte David Diebolder die Führung des Kaufbeurer U20 Team zum 2:4 erhöhen. Tobias Echtler legte in der 26. Spielminute zum 2:5 nach. Nur 12 Sekunden später konnte Philip Krauß die bröckelnde Abwehr der Riesserseer nochmals überwinden und traf zum 2:6. Weiterhin kämpften die Jungs von Trainer Daniel Jun verbissen um jeden Puck und suchten immer wieder den Weg zum Riesserseer Tor und wurden in der 30. Spielminute durch ein weiteres Tor von Philip Krauß mit der 2:7 Führung belohnt. Durch einen individuellen Fehler, entstanden durch mangelnde Absprache, gelang den Riesserseern zwar das 3:7 in der 37. Spielminute, dennoch war die Kaufbeurer U 20 die deutlich stärke- re und dominierende Mannschaft.
Auch im 3. Drittel wurde hart weiter gefightet, die Kaufbeurer Youngster wollten noch mehr und so durften sie in der 45. Spielminute über ein weiteres Tor von Philip Krauß und nur wenige Sekunden später über ein wei- teres Tor von Marc Hofmann jubeln. Zwar gelang dem Riesserseer SC in der 49. Spielminute noch der 4. Treffer, trotzdem waren die Kaufbeurer eine Klasse für sich. Immer wieder sorgten sie mit schönen Spielzü- gen und guten Ideen für brenzlige Situationen vor dem Riesserseer Tor. Selbst in Unterzahl waren die Kauf- beurer Jungs torhungrig und gefährlich und so konnte Jiri Pokorny in der 53. Spielminute trotz Unterzahl die Riesserseer Abwehrarmada überwinden und zum 4:10 treffen. Das die Kaufbeurer auch in Überzahl torge- fährlich sind, hatten sie ja bereits in der vergangen Saison oftmals gezeigt und so war es nicht verwunder- lich, dass sie auch in dieser Saison Überzahlsituationen zum Erfolg nutzen und so ließ Max Oswald das U 20 Team in der 59. Spielminute nochmals jubeln und die Kaufbeurer Jungs gewannen nach 60 Spielminuten verdient mit 4:11.
Strafzeiten:
SC Riessersee 14 Minuten - ESV Kaufbeuren 12 Spielminuten

Am Sonntag, 8.9.19 fand um 10.30 Uhr das erste Heimspiel der Kaufbeurer U20 in der Erdgas-Schwaben- Arena statt.
Der Gegner war abermals der SC Riessersee.
Gleich von Beginn an konnten die Zuschauer hochmotivierte und konzentrierte Kaufbeurer Burschen auf dem Eis sehen. Mit viel Spaß und Freude setzten sie die Vorgaben der Trainer Daniel Jun und Andreas Be- cher um und setzten die Riesserseer von Anfang an sehr unter Druck. Immer wieder suchten sie den Weg zum Tor des Riesserseer Teams und bombardierten deren Mann im Kasten. Maximilian Miller konnte in der 5. Spielminute den Tormann des SC Riessersee als erstes überwinden und schickte die Kaufbeurer damit in Führung. Marc Hofmann erhöhte die Führung zum 2:0 durch ein Tor in der 8. Spielminute. Weiterhin setzten die Kaufbeurer Burschen die Riesserseer unter Druck und arbeiten diszipliniert und konzentriert auf dem Eis, so konnte abermals Maximilian Miller die Kaufbeurer in der 14. Spielminute jubeln lassen und nur eine Minu- te später wurde die Führung, durch ein Tor von Max Oswald, auf 4:0 erhöht.
Im 2. Drittel arbeiteten die Kaufbeurer Youngster weiter hart auf dem Eis, suchten die Zweikämpfe und sorg- ten für viele Chancen vor dem Riesserseer Tor. In der 26. Spielminute trafen erst David Diebolder und dann Felix Schurr zur 5:0 und 6:0 Führung. Das Powerplay in der 29. Spielminute nutzte Jiri Pokorny um die Füh- rung der Kaufbeurer weiter auszubauen. Souverän spielte das Kaufbeurer U20-Team weiter und so durften sich die Jungs um Trainer Daniel Jun in der 31. Spielminute gleich zweimal freuen, zuerst gelang Felix Schurr sein zweites Tor, dann traf Philip Krauß noch für die Kaufbeurer und so führten sie nun mit 9:0.
Auch im dritten Drittel wollten die Kaufbeurer Youngster nichts anbrennen lassen, waren weiterhin die deut- lich überlegene Mannschaft und spielten die Burschen aus Garmisch schwindelig. Torhungrig suchten sie im- mer wieder neue Wege zum Riesserseer Tor und mit viel Spielfreude agierten sie auf dem Eis und machten den Riesserseern das Leben schwer. So konnte Philip Krauß in der 51. Spielminute zum 10:0 erhöhen und das da „noch mehr gehen könnte", konnten die Zusschauer förmlich spüren. Gegenseitig pushten sich die
Kaufbeurer Spieler immer wieder vor das Tor des SC Riessersee und suchten nach einer Lücke in den Rei- hen des Gegners. Maximilian Hops erhöhte in der 58. Spielminute auf 11:0. Marc Hofmann setzte in der 60. Spielminute mit seinem Tor den Schlusspunkt zum 12:0 Sieg der Kaufbeurer U20 gegen den SC Riessersee.
Strafzeiten:
ESV Kaufbeuren 4 Minuten - SC Riessersee 10 Minuten
Trainer Daniel Jun freut sich über den Erfolg seiner Mannschaft am ersten Spielwochenende. Die neuen, jungen Spieler wurden gut in die Mannschaft integriert und eingebunden und die Führungsspieler haben ihre Verantwortung innerhalb des Teams übernommen. Jeder Spieler hat seinen Platz im Team gefunden und er- füllt seine Aufgaben. Vieles, was im Training besprochen und trainiert wurde haben die Kaufbeurer Youngs- ters am Wochenende umgesetzt.
Am kommenden Wochenende hat das Kaufbeurer U20 Team spielfrei.
Am 21.09.19 und am 22.09.19 spielen die Burschen von Trainer Daniel Jun in Iserlohn gegen die Mann- schaft des Iserlohner EC, die am ersten Spielwochenende sowohl eine Niederlage als auch einen Sieg gegen die Starbulls Rosenheim einfahren konnten.

Das nächste Heimspiel findet am 28.09.19 um 17 Uhr abermals gegen den SC Riessersee statt. Das Kaufbeurer U20 Team freut sich auf die zahlreiche Unterstützung der Kaufbeurer Fangemeinde!

 

Bericht: Regina Echtler

Zurück