Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

9. Platz beim Schwenninger Wild Wings Future Cup 2021

U11-Kleinschüler holen beim stark besetzten 39. SERC-Future Cup einen hervorragenden 9.Platz

 

Am vergangenen Wochenende hat sich unsere U11 Mannschaft mit sehr starken Mannschaften aus ganz Deutschland beim Schwenninger Future Cup messen dürfen. Dieses Turnier mit 16 Mannschaften war ausschließlich mit dem Nachwuchs von DEL und DEL 2 Clubs besetzt. Es nahmen diesjährig wieder Größen wie Köln, Berlin, Mannheim, Augsburg, Krefeld, Ingolstadt, Düsseldorf und Nürnberg teil.

Unser Team musste sich in Gruppe A im ersten Spiel, welches immer mit 36 Minuten Spielzeit auf dem Kleinfeld ausgetragen wurde, gegen den ERC Ingolstadt antreten. Die Kinder waren dabei höchst motiviert aber natürlich auch aufgeregt, denn gegen so einen namenhaften Gegner hat man bisher eher selten gespielt. Unsere Trainer haben perfekte Arbeit bei der Einstellung der Kids geleistet da man sich mit dem Panthernachwuchs auf Augenhöhe befand und gleich das erste Spiel knapp aber verdient mit 6:5 gewinnen konnte. Unter dem lauten Support und anschließenden Jubel der mitgereisten Eltern hatte unsere U11 somit einen sehr guten Start in dieses Turnier. Nächster Gegner war der Nachwuchs aus Bietigheim. Mit dem Wissen, das man mit diesen starken Teams durchaus mitspielen kann, konnten unsere Kleinschüler auch in diesem Spiel ihr Können zeigen und besiegten nach einer tollen Mannschaftsleistung die Bietigheimer mit 8:5. Mit dem uns gut bekannten Nachwuchs der nächsten Panther aus Augsburg, die auch unser diesjähriger BEV Runden Gegner sind, stand Spiel 3 auf dem Spielplan. Auch hier war es bis zur Hälfte der Spielzeit mit nur zwei Toren Unterschied ein richtig enges Duell beider Mannschaften. Doch dann kam leider ein Bruch in dieses Spiel! Egal ob Verteidigung oder Sturm und es funktionierte leider nicht mehr viel. Am Ende des Spiels stand ein viel zu hoher und aus unserer Sicht nicht ganzleistungsgerechtes 1:14 gegen einen wirklich starken AEV und verdienten Sieger dieser Partie fest. Nun waren unsere Trainer gefordert und diese fanden wohl erstmal auch die richtigen Worte zu diesem Spiel. Gegen den späteren und im gesamten Turnier ungeschlagenen Sieger der Kölner Haie konnte man auch wieder bis zur Hälfte mithalten und den Eltern ein enges Spiel bieten. Nach dem zwischenzeitlichen 4:3 in der 20. Minute verließen unsere Kids dann aber spürbarimmer mehr die Kräfte. Das Köln einen hervorragenden Nachwuchs hat zeigte sich dann deutlich, denn diese wussten dies gekonnt auszunützen und gewannen gegen tapfer weiter kämpfende Kaufbeurer mit 11:3. Nach diesem Spiel zeigten unsere Eltern und mitgereiste Angehörige was Kaufbeuren ausmacht -Unser Zusammenhalt-. Unter sehr lautem Applaus und Fangesängen wurde das Team trotz dieser Niederlage in die Kabine verabschiedet. Das darauf folgende Spiel warwiederum deutlich enger doch leider konnte man sich gegen die Dresdner Eislöwen (3:7) kräftemäßig nicht durchsetzen. Dies machte der Stimmung aber keinen Abbruch denn egal wie das Spiel lief der laute Support der Fangemeinschaft war unseren Kids gewiss. Nun war dieser erste richtig anstrengende Tag vorbei und die Kids durften nach dem Abendessen sich endlich ausruhen, um für den nächsten Tag wieder durchstarten zu können. Und das taten sie dann auch! Gleich im ersten Spiel zeigten alle Spieler eine hervorragende Leistung. Verdient gewann man gegen den Krefelder EV mit 7:5, da man in allen Bereichen erholt und beherzt zur Sache gehen konnte. Gegen den direkten Konkurrenten um Platz 4 oder 5 in der Tabelle konnte somit ein wichtiger Sieg gefeiert werden. Im letzten Vorrundenspiel gegen das Team des Gastgeber der Schwenninger Wild Wings Future versuchte unser Team alles und wollte sich nicht zu einfach geschlagengeben, verlor am Ende aber trotzdem, denn man musste sich mit 2:5 geschlagen geben. Dies bedeutete den 5. Tabellenplatz in der Gruppe. Der Gegner in der folgenden Zwischenrunde aus der Gruppe B hieß nun EHC 80 Nürnberg. Unser Team spielte wie entfesselt, kombinierte und schoss dabei sehr schöne Tore. Auch die Verteidigung und Goalies waren voll auf der Höhe des Geschehens und arbeiteten vor dem eigenen Tor fast alles weg um sich am Ende nach einem deutlichen und in der Höhe verdienten 10:4 Sieg so richtig feiern lassen zu können. Nun ging es also um Platz 9 bei diesem so stark besetzten Turnier. So richtig konnte man es gar nicht glauben,denn damit hat wohl kaum jemand gerechnet. Was für eine Turnierleistung bis zum nun folgenden letzten Turnierspiel. Hier war der Gegner auf dem Eis, wie auch in der Unterstützung mit Fangesängen neben dem Eis, die Frankfurter Löwen recht gut aufgestellt. Doch auch hier holte man sich deutlich auf beiden Seiten den Sieg, wobei natürlich nur der Sieg auf dem Eis zählt. Der grandiosen Leistung aus dem Spiel gegen Nürnberg konnte man nach den ersten Minuten, in denen Frankfurt richtig Druck ausübte nahtlos anknüpfen und belohnte sich selbst für einen hervorragenden Auftritt im gesamten Turnier. Nach dem Spiel wurde die Mannschaft noch auf dem Eis, wie auch anschließend bei der Abholung nach der Siegerehrung wiederum gebührend gefeiert. Mit Platz 9 befand man sich bei 16 teilnehmenden Mannschaften im soliden Mittelfeld worauf jeder einzelne Spieler stolz sein darf. Um das Ganze auch mal in Relation zu setzen: Die Kölner Junghaie haben ca. 80 Spieler bei drei U11 Mannschaften  aus denen sie sich die besten Spieler picken können. Umso höher ist die Leistung unseres Teams insgesamt zu bewerten. Allen die mit unserer Mannschaft gefiebert haben hat man den Stolz in den Augen ansehen können.

Dies wurde anschließend mit dem Fangesang „Wir sind stolz auf unser Team“ entsprechend belohnt.

Wir beglückwünschen den Junghaien des Kölner EC zum mehr als verdienten Turniersieg und bedanken uns beim Schwenninger ERC für ein äußerst gut organisiertes Turnier. Wir hoffen auch bei der nächsten Auflage des Turniers wieder dabei sein zu dürfen.

Weiterer Dank geht an alle Eltern und Mitgereiste für den lautstarken Support, unseren Betreuerinnen und Betreuern sowie Trainern für die hervorragende Arbeit mit den Kids.

Nun freuen wir uns auf die kommende BEV Runde die am 25.09.2021 um 13:45 Uhr in der heimischen Erdgas Schwaben Arena gegen Ravensburg startet.

Endplatzierung:

1. Kölner EC Junghaie
2. Mannheimer Jungadler
3. Berlin Eisbären
4. Augsburger EV
5. Schwenninger Wild Wings Future
6. Dresdner Eislöwen
7. Düsseldorfer EG
8. Iserlohn Young Roosters
9. ESV Kaufbeuren
10. Löwen Frankfurt
11. Krefelder EV
12. EHC 80 Nürnberg
13. ERC Ingolstadt
14. SC Bietigheim
15. EHC Straubing
16. Wölfe Freiburg

Zurück

Unsere Sponsoren

VIELEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG

Copyright 2021. Eissportverein Kaufbeuren e. V. Alle Rechte vorbehalten.