Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Am Wochenende standen zwei Auswärtsspiele für die U15 des ESVK auf dem Programm

Am Samstagnachmittag ging es zum Rückspiel zum HC Landsberg. Wie schon im Spiel in Kaufbeuren traten die Landsberger mit einem kleinen Kader von
13 Feldspielern an. Die Spieler des ESVK taten sich im ersten Drittel schwer, denn die Landsberger Spieler störten das Spiel des ESVK früh, warfen sich in jeden Schuss und vereitelten etliche Torchancen der Kaufbeurer Jungs. Das erste Drittel endete so mit 0:0, was von den Landsberger Anhänger bejubelt wurde. Im zweiten Drittel konnte der ESVK dann eine Strafzeit gegen Landsberg zum Führungstreffer nutzen. Nun lief auch die Scheibe wieder besser im Kaufbeurer Spiel und es fielen noch 4 weitere Treffer für den ESVK. Im letzten Drittel erzielten die Jungs des ESVK noch 5 Tore. Beim Spielstand von 10:0 für den ESVK ließ dann die Konzentration bei den Kaufbeurer Jungs nach und so konnte der HC Landsberg kurz vor Ende des Spiels noch 2 Treffer erzielen. Der ESVK trat mit einem 2:10 Sieg die Heimreise nach Kaufbeuren an.
 
Am Sonntagmittag war dann wieder Derbytime. Die U15 des ESVK trat zum Rückspiel in Füssen an. Die Kaufbeurer Jungs machten von Beginn an Druck auf das Tor des EV Füssen und zeigten, dass sie auch in diesem zweiten Derby als Sieger vom Eis gehen wollten. Im ersten Drittel taten sie sich noch etwas schwer mit dem Tore schießen, gingen aber verdient mit 0:2 in die Drittelpause. Zu Beginn des zweiten Drittels erhöhte der ESVK das Tempo und erzielte innerhalb von 5 Minuten 4 Tore. Nach dem ersten Treffer des EVF fielen noch 2 weitere Tore für den ESVK und so ging es mit 1:8 für Kaufbeuren ins letzte Drittel. In diesem erhöhte der ESVK auf 1:11, ehe der EVF noch zu einem zweiten Treffer kam. Mit einem 2:11 Sieg im Allgäuderby traten die Jungs des ESVK die Heimreise an.
 
Am Samstag 17.10.2020 kommt es dann zum nächsten Derby in der Erdgas Schwaben Arena, zu Gast ist der Augsburger EV, Spielbeginn ist um 13:45 Uhr.

Zurück

Unsere Sponsoren

VIELEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG

Copyright 2020. Eissportverein Kaufbeuren e. V. Alle Rechte vorbehalten.