Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

4 Spiele in 9 Tagen, 4 Siege in neun Tagen

Die U17 des ESVK hatte zum Jahreswechsel ein Mammutprogramm zu absolviere. 4 Spiele in neun Tagen standen an, da die ausgefallenen Spiele nachgeholt wurden.
 
Am 28.12.2021 war der EV Füssen zu Gast in Kaufbeuren. Das ewige Allgäuer Derby begann für den ESVK nach Wunsch. Die erste Überzahl konnten die Kaufbeurer nach knapp 8 Spielminuten zum 1:0 nutzen und 8 Minuten später fiel der zweite Treffer. So ging es mit 2:0 ins zweite Drittel. Hier wurde wieder eine Überzahlsituation zum 3:0 genutzt und 3 Minuten später fiel das 4:0. Die Füssener Spieler gaben aber nicht auf und kamen 30 Sekunden vor Drittelende zum Anschlusstreffer. Zu Beginn des letzten Drittels konnten die Füssener dann in Unterzahl den zweiten Treffer bejubeln. Aber die Kaufbeurer Jungs legten nach und kamen so zum fünften Treffer. Das letzte Tor in diesem Spiel erzielte der EVF kurz vor Spielende in Überzahl. So ging der ESVK mit 5:3 als Sieger vom Eis.
 
Am 30.12.2021 kam es dann zum Topspiel gegen den EV Landshut. Das Hinspiel in Landshut Anfang November konnte der ESVK mit 3:7 für sich entscheiden und die Landshuter wollten hier Revanche nehmen. Es entwickelte sich von Beginn an das erwartete schnelle Spiel mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Das Spiel war noch keine 2 Minuten alt, da ging der EVL in Führung. Mitte des ersten Drittels konnte der ESVK ausgleichen, musste aber sofort wieder die Landshuter Führung hinnehmen. Aber damit war im ersten Drittel noch nicht Schluss, denn eine Minute vor Drittelende konnte der ESVK ausgleichen. So wie das erste Drittel endete, begann das zweite Drittel. Landshut erzielte den dritten Treffer und Kaufbeuren glich noch in der gleichen Spielminute aus. Mitte des zweiten Drittel gingen die Kaufbeurer Jungs dann erstmals in Führung, mussten aber sofort den Ausgleich hinnehmen. Keine Minute später ging dann Landshut durch den fünften Treffer wieder in Führung. Anfang des letzten Drittel konnte dann Landshut einen Zwei-Tore-Vorsprung erzielen, aber die Kaufbeurer Jungs gaben nicht auf. Sie bewiesen Moral und Kampfgeist und wurden 6 Minuten vor Spielende mit dem fünften Treffer belohnt. 30 Sekunden vor Schluss setzte der Kaufbeurer Trainer dann alles auf eine Karte und nahm den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Da sich zu diesem Zeitpunkt ein Landshuter Spieler auf der Strafbank befand, spielten 6 Kaufbeurer gegen 4 Landshuter. Der Mut wurde belohnt und der ESVK konnte den viel umjubelten Ausgleich erzielen. Im Penaltyschießen konnten die Jungs des ESVK einen Penalty verwandeln, der Kaufbeurer Torhüter entschärfte alle 3 Penalties der Landshuter und so gingen die Kaufbeurer unter dem großen Jubel der Eltern / Fans als Sieger vom Eis.
 
Am 02.01.2022 ging es dann nach Ingolstadt. Von Beginn an zeigten die Kaufbeurer, dass sie hier die nächsten 3 Punkte einfahren wollten. Das erste Drittel ging mit 2 Toren an die Allgäuer. Mitte des zweiten Drittels keimte dann nach dem Ingolstädter Anschlusstreffer etwas Hoffnung bei den Oberbayern auf, aber die Jungs aus Kaufbeuren stellten noch im zweiten Drittel den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Im letzten Drittel erhöhten die Kaufbeurer auf 1:5, mussten dann aber kurz vor Schluss den Ingolstädter Treffer zum 2:5 hinnehmen. Auch dieses dritte Spiel konnten die Jungs des ESVK für sich entscheiden und traten mit 3 Punkten im Gepäck die Rückreise ins Allgäu an.
 

Am 05.01.2022 waren dann die Jungs aus Rosenheim zu Gast in der ErdgasSchwabenArena. Sollte auch dieses vierte Spiel in neun Tagen an den ESVK gehen, war ihnen die Qualifikation für die Meisterrunde nicht mehr zu nehmen. Hier sahen die Zuschauer ein temporeiches U17-Spiel mit zwei Mannschaften, die beide um die Teilnahme an der Meisterrunde kämpften. Kurz vor Ende des 1. Drittels gingen die Kaufbeurer Jungs in Führung. Aber nach 5 Spielminuten im 2. Drittel konnten die Rosenheimer ausgleichen. Wieder nicht einmal eine Minute vor Ende des zweiten Drittels fiel der erneute Führungstreffer für den ESVK, aber noch in der gleichen Spielminute konnte Rosenheim ausgleichen. So ging es mit dem Stand von 2:2 ins letzte Drittel. Hier gab es Torchancen auf beiden Seiten und in der 45ten Spielminute gingen die Kaufbeurer erneut in Führung. Die Rosenheimer versuchten alles, um den erneuten Ausgleich zu erzielen. Als dann 8 Minuten vor Spielende das 4:2 für Kaufbeuren fiel, war die Tür zur Meisterrunde weit offen. Die Rosenheimer gaben nicht auf, konnten aber keinen Torerfolg mehr verbuchen. Den Schlusspunkt setzten die Jungs des ESVK mit dem fünften Treffer eine Minute vor Spielende. Unter dem großen Jubel der Zuschauer feierten die Jungs des ESVK den Sieg und die Qualifikation zur Meisterrunde. Gegner in dieser Runde werden die 4 erstplatzierten Mannschaften der U17 Division Nord sein, das sind aktuell Dresden, Köln, Düsseldorf und Krefeld.

Zurück

Unsere Sponsoren

VIELEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG

Copyright 2022. Eissportverein Kaufbeuren e. V. Alle Rechte vorbehalten.