Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Doppelspielwochenende für U17 in Schwenningen

Am Wochenende war die U17 des ESVK in Schwenningen zu Gast. Los ging es am Samstag um 13:00 Uhr. Durch die zweiwöchige Zwangspause und den läuferisch starken Tabellenführer, hatten die Jungs anfangs Probleme in einen guten Rhythmus zu finden. Dies dauerte abeer nicht lange und so konnten sie immer mehr Akzente setzen. In der 8. und 9. Minute gelang den Schwenningern ein Doppelschlag. Diese Führung für den Gastgeber konnten Jonas Fischer in der 14. Minute und Paul Mayer in der 15. Minute in einen Ausgleich verwandeln. Kurz vor der Drittelpause musste der Kaufbeurer Torhüter ein drittes Mal hinter sich greifen. Im zweiten Drittel konnte sich das Team um Martin Schweiger und Stefan Mayer wieder ran arbeiten. Dies wurde durch zwei Treffer von Paul Mayer in Überzahl und Gian-Luca Pinna belohnt. So konnte die Mannschaft das Drittel für sich entscheiden und mit einer Führung in die Kabine gehen. Im letzten Drittel merkte man auf beiden Seiten das in den ersten 40 Mintuen hart gearbeitet wurde. 5 Minuten vor Schluss erhöhte Igor Bogdanov auf 3:5. und Alexander Lieske konnte den Sieg mit seinem Tor zum 3:6 in der 57. Minute perfekt machen.
 
Am Sonntag startete die Partie wie am Vortag wieder mit hohem Tempo, mit Chancen auf beiden Seiten. Die Mannschaften kämpften stark um das erste Tor und zeigten deutlich, ihren Willen und Kampfgeist. So endete das erste Drittel 0:0. Im zweiten Drittel konnten die laufstarken Schwenniger immer mehr Raum einnehmen und erzielten kurz vor der Drittelpause in der 36. Minute den ersten Treffer. Das letzte Drittel startete mit wieder etwas ruhiger und nach einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen mussten die Jungs des ESVK immer wieder in Unterzahl spielen. Das nutzen die Gastgeber aus und konnten in der 46. Minute auf 2:0 erhöhen. Im letzten Drittel musste das Team den Ausfall eines Stürmer verkraften, was angesichts des dezimierten Kaders besonders schwer war. So waren die Chancen noch geringer. In der 56. Minute kam noch einmal Hoffnung auf, durch einen Alleingang durch Jonas Fischer, der den Anschlusstreffer erzielte. In der 59. Minute erhielten die Schwenniger eine 2-minütige Strafe und Trainer Martin Schweiger nahm den Torhüter Dominik Held vom Eis, der bis dahin eine sehr gute Leistung abrufen konnte. Mit dem 6. Mann versuchten die Spieler alles und arbeiteten hart im gegnerischen Drittel. Drei gute Torchancen reichten am Ende dann aber leider nicht für den Ausgleich. Somit gewann Schwennigen knapp mit 2:1.
 
Das Resümee vom Wochenende in Schwennigen:
Insgesamt konnte die U17 vom ESVK eine sehr gute Teamleistung abrufen. Jeder kämpfte für den anderen und ging an seine Grenzen. Man merkte dem Team aber deutlich die zweiwöchige Zwangspause an, ansonsten wäre am Sonntag bestimmt noch mehr möglich gewesen.

 

Zurück

Unsere Sponsoren

VIELEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG

Copyright 2021. Eissportverein Kaufbeuren e. V. Alle Rechte vorbehalten.